Ökumenischer Tag der Schöpfung 2017

Motto: So weit Himmel und Erde ist (Psalm 148,13)

 

Material


Gottesdienst zum Schöpfungstag 2017

Gottesdienst zum ökumenischen Tag der Schöpfung 2017 (Word-Datei) für alle, die den Gottesdienst an ihre lokale Situation anpassen möchten

ergänzend:

Antiphon zu Psalm 103

Liedruf zu den Fürbitten


Zum Motto des Schöpfungstages

Das Motto greift Psalm 148,13 auf: „Die sollen loben den Namen des Herrn; denn sein Name allein ist hoch, seine Herrlichkeit reicht, so weit Himmel und Erde ist.“ (Lutherübersetzung). Das Motto soll in einer Stadt am Meer an die Größe und Weite der Schöpfung Gottes und seines gnädigen Handelns erinnern und zu seinem Lob ermutigen. Der Lobpreis Gottes ist in seiner globalen Dimension angesprochen. Die Größe der Gnade und Güte Gottes lässt seine Schöpfung, sie lässt auch den sündigen Menschen nicht zugrunde gehen. Das Motto mahnt damit auch zur Erkenntnis des menschlichen Vergehens und erinnert an die Verantwortung des Menschen für die Schöpfung.