Nachrichtenarchiv


2024

„Zukunft wagen!“ - Wunsch nach Ehrlichkeit, gegenseitigem Zuhören und Gebet als Schlüssel für gelingende Ökumene

Frankfurt am Main (31. Mai 2024). Im Rahmen des Zentralen Ökumenischen Gottesdienstes des 103. Katholikentages in Erfurt am Freitagabend in der Hohen Domkirche St. Marien zu Erfurt klangen auch nachdenkliche Töne zum aktuellen Stand der Ökumene in Deutschland an und es wurde eine neue Form ökumenischer Feiern gelebt.

"Zukunft hat der Mensch des Friedens" - 103. Katholikentag in Erfurt mit vielfältiger Ökumenischer Beteiligung

Frankfurt am Main (29. Mai 2024). Wenn am heutigen Mittwoch in Erfurt der 103. Deutsche Katholikentag beginnt, dann warten im Programm und vor allem auf der Kirchenmeile des 5-tägigen Christentreffens auch ökumenische Begegnungsmöglichkeiten auf die etwa 20.000 anvisierten Teilnehmenden. Dem Freitag, 31. Mai, kommt dabei ein besonderer ökumenischer Schwerpunkt im Programm zu.

Ein Dreivierteljahrhundert Freiheit in Vielfalt - Feierlichkeiten zum 75-jährigen Jubiläum des Grundgesetzes haben mit Gottesdienst begonnen

Segen in ostkirchlicher Tradition
Berlin/Frankfurt (23. Mai 2024). Aus Anlass des Inkrafttretens des Deutschen Grundgesetzes vor 75 Jahren lädt die Bundesregierung ihre Bürgerinnen und Bürger vom 24.-26. Mai 2024 rund um das Bundeskanzleramt und das Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages zu einem großen Demokratiefest nach Berlin ein, an dem sich auch die christlichen Kirchen in Deutschland beteiligen. Den Auftakt vor dem Staatsakt der Bundesregierung bildete am 23. Mai ein ökumenischer Gottesdienst, bei dem der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Erzpriester Radu Constantin Miron, den Segen in orthodoxer Tradition spendete.

ÖRK-Präsidentinnen und -Präsidenten veröffentlichen Pfingstbotschaft: „Wir brauchen die erneuernde Gegenwart des Heiligen Geistes“

Genf (17. Mai 2024). In einer Botschaft anlässlich des Pfingstfestes haben die Präsidentinnen und Präsidenten des Ökumenischen Rates der Kirchen Grußworte an die Kirchen und Menschen in der Welt gerichtet.

Nacht der offenen Kirchen zu Pfingsten in Berlin

Berlin/Frankfurt am Main (16. Mai 2024). In zahlreichen Städten gehören die Kirchennächte oder "Lange Nacht der Kirchen" zum festen Bestandteil des Angebotes im Laufe eines Jahres. Das Programm für diese meist in konfessionsverbindender Weise jährlich neu gestalteten Events wird von multiprofessionellen Teams in der Ökumene vor Ort geplant. Dabei fallen die Formate je nach lokaler Begebenheit ganz unterschiedlich aus und können von abendfüllenden Programmen bis zur stundenweisen Öffnung nach einem abgestimmten Plan reichen. Der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg lädt nun über Pfinsten in seinen Gast- und Mitgliedskirchen zum 22. Mal zur "Nacht der offenen Kirchen" ein.

ACK Thüringen wählt neuen Vorstand und nimmt Neuapostolische Kirche als Mitgliedskirche auf

Erfurt/Altenburg (08. Mai 2025) Am 06. Mai 2024 fand in der Freien evangelischen Gemeinde Altenburg die Frühjahrsversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Thüringen (ACK Thüringen) statt. Turnusgemäß wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zudem beschlossen die Delegierten als ACK dem Bündnis "Weltoffenes Thüringen" beizutreten und die Neuapostolische Kirche (NAK), wie bereits von anderen regionalen ACKs geschehen, als neues Mitglied in die ACK Thüringen aufzunehmen.

Ökumenischer Aufruf zur Europawahl am 9. Juni 2024 „Für unsere gemeinsame Zukunft in einem starken Europa“

Beschloss vor über 20 Jahren die Charta Oecuemnica für ihre Mitgliedskirchen - die KEK (Konferenz Europäischer Kirche). Foto: Haverland/ACK
Bonn/Hannover/Frankfurt am Main (7. Mai 2024) Mit einem ökumenischen Aufruf zur Wahl des Europäischen Parlamentes am 9. Juni 2024 wenden sich die Vorsitzenden der christlichen Kirchen in Deutschland an alle Wahlberechtigten: „Machen Sie bei der Wahl von Ihrer Stimme Gebrauch. Wählen Sie eine gemeinsame Zukunft in einem starken Europa!“ Die Kirchen betonen, wie wichtig es ist, „bei der Europawahl Parteien zu wählen, die den Geist Europas, die (…) Werte und Prinzipien, teilen und fördern“. Sie sehen sich in der „Mitverantwortung für die Demokratie als politische Lebensform der Freiheit und für die EU als erfolgreiches Modell für Multilateralismus, Frieden und Versöhnung“.

ACK präsentiert am Tag des Baumes crossmediales Gottesdienstheft für Ökumenischen Tag der Schöpfung 2024

Frankfurt (25. April 2024). Das Gottesdienstheft zur Feier des Ökumenischen Tags der Schöpfung 2024 ist erschienen. Unter dem diesjährigen Motto „Lass jubeln alle Bäume des Waldes“ (Ps 96,12) findet sich in der Publikation ein Gottesdienstvorschlag für die Gestaltung der Feier während der Schöpfungszeit vom 1. September bis 4. Oktober 2024. Die Liturgie wurde in Zusammenarbeit mit dem Ökumenischen Rat Berlin-Brandenburg (ÖRBB), der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde sowie zahlreichen lokalen Gemeinden unterschiedlicher Konfessionen aus Eberswalde und der Umgebung mit der Arbeitsgemeinschaft Christlichen Kirchen in Deutschland (ACK) erarbeitet.

ACK aktuell Nr. 26 erschienen

Frankfurt am Main (18.04.2024). Das Frühjahr hat mit Macht Einzug gehalten und überall blüht und grünt die Natur auf. Passend zu dieser Aufbruchstimmung erscheint die neue „ACK aktuell“ mit einer Auswahl von Rückblicken und Ausblicken auf die Arbeit der Ökumenischen Centrale in Frankfurt und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK).

Glauben verbindet: Spannende Angebote der ACK auf dem Kirchentag, um die Ökumene (neu) kennenzulernen

Logo des Süddeutschen Kirchentags der Neuapostolischen Kirche
Frankfurt am Main/Stuttgart (05. April 2024). Vom 9. bis 12. Mai 2024 findet in Karlsruhe der Süddeutsche Kirchentag der Neuapostolischen Kirche statt. Veranstaltungen auf dem Messegelände rund um die Schwarzwaldhalle und in der gesamten Innenstadt laden zum Informieren, Kennenlernen und gemeinsamen Feiern ein. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Deutschland und die ACK in Baden-Württemberg sind an der Vorbereitung und Durchführung vielfältig beteiligt.

Save the date: Tagung zu 1.700 Jahre Konzil von Nizäa

Frankfurt am Main (03. April 2024). Im Jahr 2025 erinnern weltweit Christinnen und Christen an das erste Ökumenischen Konzil, das vor 1.700 Jahren im Jahr 325 in Nizäa stattgefunden hat. Der Deutsche Ökumenische Studienausschuss (DÖSTA) veranstaltet aus diesem Anlass in Kooperation mit der Evangelischen und der Katholischen Akademie in Frankfurt am Main vom 6.-8. März 2025 eine wissenschaftliche Tagung.

Ostergruß des Vorsitzenden der ACK in Deutschland

Frankfurt am Main (31. März 2024). Mit einer rund 1700 Jahre alten Homilie zur Auferstehung Christi des orthodoxen Kirchenvaters und zyprischen Erzbischofs von Konstantia, Epiphanius von Salamis, übermittelt der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Erzpriester Radu Constantin Miron, seine Grüße zum westlichen Osterfest. "Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!" schließt der Erzpriester sein Schreiben. Das Team der Ökumenischen Centrale schließt sich den Grüßen des Vorsitzenden an und wünscht ein frohes und gesegnetes Osterfest.

Neue ökumenische Leitlinien zur christlichen Schöpfungsverantwortung

Stuttgart (26. März 2024). Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Baden-Württemberg hat nach mehrjährigen Vorarbeiten ihre erstmals 2002 veröffentlichten „Schöpfungs-Leitlinien“ in aktualisierter und erweiterter Form neu herausgegeben.

Stellenausschreibung der Ökumenischen FriedensDekade

Bonn (22. März 2024). Der Trägerverein der jährlich stattfindenden Ökumenischen FriedensDekade sucht für die Unterstützung seiner Arbeit im Bereich Fundraising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit eine Person, die im Rahmen eines Honorarvertrages die sonst zumeist ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Gesprächsforums unterstützt.

Motiv zum Ökumenischen Tag der Schöpfung 2024

Motiv zum Ökumenischen Tag der Schöpfung 2024
Frankfurt am Main (21. März 2024). Bäume, deren Wurzeln wie Hände die Erde bedecken, sie halten, aus ihr hervorgehen und deren Blätterdach die Weltkugel beschützen und schirmen - das ist das Motiv des diesjährigen Ökumenischen Tags der Schöpfung unter dem Motto "Lass jubeln alle Bäume des Waldes".