Staffelstabübergabe als Zeichen der Einheit

Seit Jahrhunderten liegen die Gebetswoche für die Einheit der Christen, die seit dem 19. Jahrhundert im Januar begangen wird, und die Gebetswoche der Evangelischen Allianz, die 2021 ihren 175. Geburtstag beging, zeitlich eng beieinander. Am Samstag, 16. Januar 2021, wurde im Berliner Dom im Rahmen des Gebetstages EINS eine engere Zusammenarbeit symbolisch mit einer Staffelstabübergabe vereinbart.

Pastor Ekkehart Vetter (li.) und Erzpriester Radu Constantin Miron (re.) bei der Staffelstabübergabe im Berliner Dom. Foto: Philipps/ÖRBB

Der Vorsitzende der Evangelischen Allianz in Deutschland (EAD), Pastor Ekkehart Vetter, und der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Erzpriester Radu Constantin Miron, haben im Gebetsgottesdienst EINS im Berliner Dom symbolisch die engere Zusammenarbeit zwischen der Allianzgebetswoche und der Gebetswoche für die Einheit der Christen vereinbart.Die Allianzgebetswoche findet vom 10.-17. Januar 2021 statt, daran schließt sich sich die Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18.-25. Januar 2021 an.

Mit der Weiterreichung des Staffelstabes von der EAD an die ACK gehe man nun symbolisch in die zweite Gebetswoche. Vetter verglich diesen Akt mit einem Bild aus dem Sport: In einer Staffel habe man unterschiedliche Läufer mit unterschiedlichen Charismen, Eigenarten und Traditionen, aber ein Ziel, das man nur gemeinsam erreichen könne. So ähnlich sei es auch mit den beiden Gebetswochen, die auf das Ziel der Einheit der Christen zuliefen.

Der Staffelstab wurde in Form eines Kunstwerkes weitergereicht, das von einer Seite ein Kreuz und von einer anderen Seite einen Fisch darstellt. Beide Symbole stehen auf verschiedene Art und Weise für Jesus Christus. Man wisse nicht recht, was es ist, erklärte Miron, ob es ein Krisch oder ein Feuz sei - aber dieses Kunstwerk sei ein gutes Symbol für die Einheit in Verschiedenheit der beiden Gebetswochen, deren Ziel Jesus Christus sei. In einem Gebet dankte Miron für das jahrhundertelange Zeugnis der Allianzgebetswoche und Vetter bat für die nun beginnende Gebetswoche für die Einheit der Christen um Gottes Beistand und seinen Geist.

Der Gottesdienst aus dem Berliner Dom ist hier abrufbar.

Im zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen, am Sonntag, 24. Januar 2021, um 17.00 Uhr in der Hauptkirche St. Petri in Hamburg wird das Symbol wieder aufgegriffen. Nähere Informationen zum Gottesdienst finden Sie hier.