2017 die Einheit leben! - Ökumenisches Netzwerk geht mit Ideenbörse online

Das ökumenische Netzwerk ö | 17 sammelt Ideen für die Praxis, Foto: Burg Rothenfels

(21.04.2016) Die Ideenbörse des ökumenischen Netzwerks ö|17 bietet und sammelt Vorschläge, wie Christen unterschiedlicher Konfessionen konkrete Schritte hin zur Gemeinschaft ihrer Kirchen tun können. Aus der Überzeugung, dass zusammengehört, was verschieden ist, haben mehrere ökumenisch verfasste Institutionen dieses Projekt angestoßen. Zum Reformationsjubiläum 2017 soll das Zusammenwachsen der Kirchen kreative und praxiserprobte Impulse erhalten.

Die Anregungen richten sich an die ganze Bandbreite christlicher Lebens- und Organisationsformen. Sowohl der, die einzelne Glaubende als auch konfessionsverbindende Paare und Familien, kirchliche Gruppen und Gemeinden, ja auch ökumenische Kooperationspartner werden auf der neuen Website fündig. Vom spirituellen Angebot, Ökumenisches Stundengebet als gemeinsamen Gottesdienst im Alltag zu feiern, bis zur Schüler-Rallye auf den Spuren der schlimmsten Vorurteile, von der Abstimmung der Läuteordnungen bis hin zur Entwicklung gemeinsamer Verwaltungskonzepte reichen die Vorschläge. Eine besondere Chance wird den Familien eröffnet: Sie können erfahren, mit welchen Schritten sie ein tragfähige gemeinsame Haltung zur eucharistischen Mahlgemeinschaft erarbeiten können. Vor allem aber kann jede(r) ökumenisch Engagierte selbst Vorschläge und Ideen zur Veröffentlichung auf der Website einbringen.

Zu Pfingsten 2016 (Freitag, 13. Mai, bis Montag, 16. Mai) findet auf Burg Rothenfels eine groß angelegte Tagung zum Thema „Ökumenisch ins Reformationsjahr!“ statt. Sie wird sich ausführlich dem Fragenkomplex widmen, wie das Anliegen des Netzwerks, die Kirchengemeinschaft konkret voranzubringen, gefördert werden kann. Informationen und Anmeldemöglichkeiten zur Tagung finden Sie hier.

Federführend im Netzwerk ö|17 sind das Ökumenische Bildungshaus Burg Rothenfels und die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland (ACK). Weitere Partner sind das Netzwerk Ökumene – Konfessionsverbindende Paare und Familien in Deutschland, das Ökumenische Bildungszentrum sanctclara Mannheim, der Beratungsausschuss für das deutsche Glockenwesen, das Ökumenische Stundengebet e.V. sowie die Arbeitsgemeinschaft Ökumenischer Kreise.

Ideenbörse des ökumenischen Netzwerkes ö | 17