Ökumenischer Rat Berlin-Brandenburg verleiht Umweltpreis - Bewerbungen noch bis 20. August

Der ÖRBB verleiht 2016 den Umweltpreis unter dem Motto "Gottes Erde - zum Wohnen gemacht", Foto: ÖRBB

Der ÖRBB verleiht 2016 den Umweltpreis unter dem Motto "Gottes Erde - zum Wohnen gemacht", Foto: ÖRBB

(21.07.2016) Noch bis zum 20. August können Bewerbungen für den diesjährigen Umweltpreis des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg (ÖRBB) eingereicht werden. Bereits seit 1999 verleiht der ÖRBB den Preis, der mit insgesamt 2000 Euro Preisgeld ausgelobt ist. Bewerben können sie Gruppen oder Initiativen der Mitgliedskirchen des ÖRBB. Die drei Preise (1. Platz 1000 Euro, 2. Platz 600 Euro, 3. Platz 400 Euro) werden durch eine multilateral ökumenischen besetzte Jury prämiert. Die Preisübergabe erfolgt im Rahmen der Feier des ökumenischen Tages der Schöpfung am 29. September in der griechisch-orthodoxen Kirche in Berlin-Steglitz.

Weitere Informationen können Sie dem Flyer des ÖRBB entnehmen.