Ökumenischer KirchentagsSonntag in Berlin

Logo des Ökumenischen Kirchentags Quelle: oekt.de

Der Landesausschuss des Deutschen Evangelischen Kirchentages in Berlin lädt ein zu einem ökumenischen Gottesdienst in der Kirche Herz Jesu am Sonntag, 9. Februar 2020, 15.00 Uhr, als Auftakt für den Weg zum Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt am Main.
Liturgisch geleitet wird der Gottesdienst von Dr. Christian Stäblein (Bischof, Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz), Dr. Heiner Koch (Erzbischof, Erzbistum Berlin), Emmanuel Sfiatkos (Archimandrit, Griech.-Orthodoxe Metropolie von Deutschland, Vorsitzender des Ökumenischen Rates Berlin-Brandenburg), Nicole Witzemann (Pastorin, Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden), und Jerzy Samiec (Bischof, Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen u. Vorsitzender des Polnischen Ökumenischen Rates).
Der Ökumenische Kirchentag findet vom 12.-16. Mai 2021 in Frankfurt am Main statt. Das Leitwort des Kirchentages, „schaut hin“, ist auch die Überschrift des Gottesdienstes. Es ist nach 2003 (Berlin) und 2010 (München) der dritte Kirchentag, den das Zentralkomitee der deutschen Katholiken und der Deutsche Evangelische Kirchentag veranstalten.
Der KirchentagsSonntag ist eine Tradition des Evangelischen Kirchentages. Jedes Jahr am Sonntag Septuagesimae sind Gemeinden deutschlandweit eingeladen, ihren Gottesdienst mit Texten und Liedern des Kirchentages zu feiern. Auf dem Weg zu einem Ökumenischen Kirchentag wird diese Tradition in ökumenischer Verbundenheit gefeiert.

Das Material zum Kirchentagssonntag kann hier heruntergeladen werden (externer Link).