Ökumenischer Tag der Schöpfung 2018

Motiv Schöpfungstag 2018, Foto: (c) Verein Backstein Geist und Garten e.V. Starkow
Motiv Schöpfungstag 2018, Foto: (c) Verein Backstein Geist und Garten e.V. Starkow

Motto: Von meinen Früchten könnt ihr leben

 

Material


Gottesdienst zum ökumenischen Tag der Schöpfung 2018

Gottesdienst zum ökumenischen Tag der Schöpfung 2018 (Word-Datei) für alle, die den Gottesdienst an ihre lokale Situation anpassen möchten.


Gottesdienst- und Materialheft

Das Gottesdienst- und Materialheft 2018 ist hier zum Herunterladen entweder als Version mit Doppelseiten oder als Version mit Einzelseiten erhältlich. Eine gedruckte Version kann im Shop bestellt werden.  


Bildmotiv zum ökumenischen Tag der Schöpfung 2018

Das Bildmotiv aus dem Pfarrgarten in Starkow kann hier heruntergeladen werden. Bitte geben Sie bei der Verwendung als Copyright "Backstein - Geist und Garten Starkow" an.


Zum Motto des ökumenischen Tags der Schöpfung 2018

Die Vielfalt der Arten reduziert sich drastisch. Nicht nur einzelne besondere Arten stehen mittlerweile auf der Roten Liste der Naturschutzverbände, auch Bienen, Insekten und Vögel sowie zahlreiche Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. In den vergangenen 30 Jahren soll allein der Insektenbestand in Deutschland um knapp 80 Prozent gesunken sein, wie ein Projekt von Forschern aus Krefeld zeigte. Die Vielfalt der Arten ist die Grundlage eines funktionierenden Öko-Systems, daher greift die ACK mit dem Motto des Schöpfungstages diesen Aspekt auf.


Zum Ort der zentralen Feier

Am 7. September 2018 findet die zentrale Feier der ACK in Deutschland in Starkow (Nordvorpommern) statt. Die Materialien für den Gottesdienst werden von der ACK Mecklenburg-Vorpommern und der ACK in Deutschland gemeinsam vorbereitet. Beteiligt ist zudem der Verein „Backstein - Geist und Garten“, der in Starkow die Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert und das sie umgebende Areal mit einem Barockgarten sowie zahlreichen historischen Gebäuden pflegt und unterhält (Infos unter www.starkow.net). Der Verein hat sich zudem zum Ziel gesetzt, zahlreiche Streuobstarten zu erhalten und hat daher eine Wiese mit vom Aussterben bedrohten Arten angelegt.